Saalschutz

Seit 2001 sorgen DJ Flumroc und MT Dancefloor für Umsturz im Kopf, im Bauch und in den Beinen. Das Züricher Duo entlockt der Partycrowd seltsamste Dance-Moves. Vom Rave-Punk aus geht die Band nun weiter in Richtung House, Dance und manchmal Pop. SAALSCHUTZ stellt sich mittlerweile etwas relaxter hin und lässt Electro-Rock los mit einer kleinen Verbeugung vor der Neuen Deutschen Welle, wandert dann in spacige Gefilde, hat auch den Punk nicht in der Ecke stehen lassen und greift abschließend nach der Akustikgitarre. Inhaltlich haben sich die Beiden zu Themen wie Zeitgeist, Zynismus und Resignation auf ihre Weise einen Kopf gemacht. „Gerade weil Texte heutzutage keine Sau mehr zu interessieren scheinen, werkeln SAALSCHUTZ übermäßig lange an diesen. Sie sind nicht einfach zu verstehen, sie sind sicher eigensinnig, vielleicht sogar verschroben, sie machen nicht auf Kumpel und sie sind ja auch nicht von hier.“ Das lässt die Band via Waschzettel zu ihrem neuen Album ausrichten. Zum 12-jährigen Jubiläum hat SAALSCHUTZ ein richtig dickes Paket vorgelegt: „Saalschutz Nichtsnutz“ gibt es seit dem 15.03.2013 als Doppel-LP, Doppel-CD oder Doppel-Download, incl. Live-Album „Singen Tanzen Ecken Kanten“ auf Audiolith. (Quelle: Audiolith)

Hier reinhören

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.