Parasyte Woman

Ein ungeheuerlicher Organismus ist diese Musik: Je tiefer man in ihn vordringt, desto mehr wähnt man sich in einem schwül fletschenden und schmatzenden Dschungel. Schlägt hier das Herz der Finsternis? Mit einem Synkretismus aus Black Music und Vaudeville, Triphop und Oper, Witch House und Boogie, Dub und Pop schlägt PARASYTE WOMAN einen in ihren Bann.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.