Dearest

Zwischen 90er Jahre Emo und Screamo, mit einem guten Schuss melodischem Punk (Würzburg) Unter dem Namen Dearest touren die fünf Jungs aus Würzburg seit Ende 2012 fleißig und querbeet durch den Untergrund und veröffentlichten 2013 ihre Debüt-EP „Discovery“. Zwischen 90er-Jahre Emo und Screamo pendelnd, haben sie ihre Punk-Wurzeln mit treibenden Melodien dennoch nicht ganz vergraben. Die neuen Songs haben es allerdings nicht mehr ganz so eilig, nehmen mit einigen melancholischen Pausen auch mal das Tempo heraus oder schlagen einen anderen Takt an. Weniger Riff, mehr Gefühl, lautet das neue Motto der Band, das im charmanten Lo-Fi-Sound tatsächlich wie ein absoluter Neubeginn klingt.

dearestband.bandcamp.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.