Atatakakatta

„Yeah, when I was in New York, USA IS A MONSTER played a show in my basement, and Thurston Moore came like 4 hours before the show begins and hangs out on my couch.“ So fing die Geschichte von Daniel Greenwald in New York an. Wir schauten uns an, und dachten „Dieser Typ ist cool. Lasst uns Musik zusammen machen.“ 2012 trafen sich zum ersten mal Daniel Greenwald aus New York, Veronica Burnuthian aus Brüssel und Stefan Dorner aus Nürnberg in einem riechenden Keller für ihre erste Probe. Die echte Erzählung in Zitaten, chronologisch: „Hei, ich würde gern laute Musik machen und die Leute nerven.“, „Also ich mag ja Power-Pop und schnelle Beats.“, „Lass uns Pizza bestellen und dabei Sonic Youth anhören.“ Was draus wurden? Darüber erzählt man sich: „ATATAKAKATTA klingt wie Beat Happening auf Speed!“ oder „Ausufernde, bis zu zehnminutige Noisepunk-Attacken im Geiste von Sonic Youth, Half Japanese oder Times New Viking.“ Herrlich liebevoll-schroffer Tropical Punk aus München.

atatakakatta.tumblr.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.